Die Pause hat sich gelohnt (2017)

/ November 24, 2019/ Leistungsriege

Nach einem Jahr Wettkampfpause ging die Leistungsriege des TV Brilon in der diesjährigen Gauliga Saison wieder an den Start. Mit einer gut aufgestellten LK4 Mannschaft ging es darum der Konkurrenz aus Sundern, Fröndenberg, Olsberg und Belecke zu zeigen, warum der TV Brilon 1 Jahr ausgesetzt hat. Es wurde viel trainiert um am Boden saubere FlickFlacks und am Sprung perfekte Überschläge zu präsentieren. Bei den ersten beiden Wettkämpfen, im März und April, starteten: Paula Kemmerling, Jessica Felde, Jana Klaus, Clara Morgenroth und Anna Klose. Sie konnten den 2. Und 3. Platz erturnen. Aufgestellt waren allerdings noch 2 Turnerinnen mehr. Die Trainerinnen der Kinder, Sarah Sachse und Martina König, mussten auf dem letzten Wettkampf einspringen um ihre Mannschaft zu Unterstützen. Da es durch schulische Weiterbildungen leider 3 Ausfälle gab, waren Paula und Jana sehr froh, noch jemanden an ihrer Seite zu wissen. Schließlich ging es im großen Finale um den 2. Platz in der Liga. Die Spannung war riesig. Nach einem guten Start am Barren, wurde gemeinschaftlich entschieden, Martina König zur Sicherheit noch antreten zu lassen. Somit konnte die Mannschaft am Barren 35,2 Punkte erreichen. Die Balkenübungen waren sauber allerdings mit kleinen Fehlern, daher konnten die Mädchen nur 28,5 Punkte ergattern, wobei Paula Kemmerling mit 9,2 Punkten herausstechen konnte. Danach ging es zum Paradegerät Boden. Sarah Sachse hatte mit der vorher nur einmal geübten Bodenkür eine Wertung von 12,7 Punkten. Insgesamt wurden am Boden ideale 35,9 Punkte erreicht. Zum Schluss gab es ein Highlight für den TV Brilon. Zum ersten Mal in dieser Saison zeigten alle Turnerinnen am Sprungtisch einen Handstützüberschlag. Das lange Training mit Jana Klaus hat sich bezahlt gemacht. Sie wollte auch dem Gasttrainer aus Belecke zeigen was sie bei ihm gelernt hat und erhielt 10,3 Punkte. Die Trainerinnen Stefanie Mann, Sarah Sachse und Martina König waren stolz auf den 2. Platz im Finale. Insgesamt war dies der 2. Platz in der Gesamtwertung der Gauliga 2017 mit grandiosen 14 Punkten. Ein ganz besonderer Dank geht in diesem Jahr an die Hilfstrainerin Elke Hoffmann. Dank Elke konnte der TV Brilon so intensiv trainieren und die Liga Saison so gut durchstehen. Wir hoffen sie weiterhin als Trainerin behalten zu können, damit im Juni auch der bevorstehende Freundschaftswettkampf so ein Riesen Erfolg wird. Die neuen Turnerinnen stehen bereit ihr Können zu präsentieren und alle sind gespannt auf die nächsten Wettkämpfe.